DE / EN
THE DIGITAL EXPERTS

26.05.2021

Eine Produktherstellung speziell für Ihre Wünsche

Der Design to Order Prozess

D2O auch (Design to Order) oder Engineer to Order (E2O) genannt, ist ein Prozessablauf, welcher sich mit dem Produktlebenszyklus befasst. Das Besondere an diesem Prozess ist, dass hier Produkte speziell für den Kundenwunsch (durch eine Bestellung) designend, konstruiert und entwickelt werden. Im Anschluss werden diese Produkte dann auch produziert und ausgeliefert.

Typisch ist dieser Vorgang bei der Produktion von variantenreichen Produkten wie z.B. bei Großanlagen, bei der Fertigung von Einzelteilen, beim Sondermaschinenbau und bei der Produktion von Luxusgütern

Haider Abdil Hadi, Consultant, BDF EXPERTS

Anforderungen an den Design to Order Prozess

Beim D2O erfolgt die endgültige Entwicklung des Produkts erst nach Erteilung des Kundenauftrags und nach Kundenwunsch. Hierzu wird ein flexibles, aber dennoch sehr stabiles System benötigt, da sowohl komplexe technische Details der Produktion als auch die umfangreichen logistischen Prozesse das System fordern. Entwicklungen und Anpassungen der Produkte sollten dabei einfach sowie zeitsparend im System erfasst werden. Gleichzeitig sollte der Verwaltungsakt einer Materialbeschaffung vereinfacht und übersichtlich dargestellt werden. Kosten der Entwicklung als auch der Produktion und Verwaltung sollten ebenfalls dem Projekt exakt zugewiesen werden können, um die Kalkulation durchzuführen.

Mit dem BDF PCC lassen sich durch die unterschiedlichen Sichten des Systems alle Prozesse des D2O ganzheitlich, effizient und flexibel durchführen.

So kann man mit dem BDF Factory Control Center (BDF FCC) die aufwendigen Designprozesse problemlos durchführen und die Produkte ohne viel Aufwand an die Kundenwünsche anpassen. Die Verwaltung der Dokumente sowie deren Verteilung kann mithilfe des BDF Document Control Centers (BDF DCC) abgewickelt werden. Gleichzeitig können die Dokumente den Bauteilen des Projekts zugeordnet werden, umso kompakt alle Informationen zu sammeln. Die Kostenpunkte des Projekts lass sich mit dem BDF Cost Control Center (BDF CCC) exakt und anpassungsfähig aufnehmen und dokumentieren. Für die Flexibilität in der Schaffungsphase sorgt das Material Control Center (BDF MCC), welches die Materialstammverwaltungstätigkeiten auf ein Minimum reduziert und Datenduplikationen verhindert.

Diese und viele weitere Punkte machen das BDF PCC zur optimalen Software für die Durchführung von D2O Projekten.